Terminhinweise

  • 18. August 2017 13:00Schulhof-Pflegetag
  • 28. Oktober 2017 10:00Schulhof-Pflegetag
  • 10. November 2017 13:00Hecken-Pflanztag im Hortgarten
AEC v1.0.4 Weitere Hinweise finden Sie im Terminkalender

„Verbrennungen”

Klassenspiel der 12. Klasse

Freitag 23. bis Sonntag 25. Juni 2017 •
Festsaal der Schule

Die 12. Klasse und ihre Regisseurin Nina Merzenich laden herzlich ein.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. — Pausenverköstigung wird angeboten.

Zum Stück

Über Nawal Marwan weiß der Zuschauer zunächst wenig – ebenso wenig, wie ihre eigenen Kinder, die Zwillinge Jeanne und Simon. Erst nach Nawals Tod, bei der Eröffnung ihres Testaments, erfahren die Kinder, dass ihr tot geglaubter Vater noch lebt und dass sie noch einen Bruder haben. In ihrem letzten Willen beauftragt ihre Mutter sie, beide zu finden und ihnen jeweils einen Brief zu überreichen. Die Zwillinge begeben sich auf eine Reise, die sie zunächst in das von jahrzehntelangem Bürgerkrieg geprägte Herkunftsland ihrer Mutter, dann aber tiefer und tiefer in einen betäubenden Strudel aus Gewalt und Schrecken führt. Nach und nach zerbrechen die bisher angenommenen Wahrheiten der Geschwister, um einer neuen Geschichte, der Geschichte ihrer Mutter und damit ihrer eigenen Identität, Platz zu machen.

Wajdi Mouawad, 1968 im Libanon geboren und vor dem libanesischen Bürgerkrieg nach Kanada geflohen, hat ein Stück geschaffen, das atemberaubend im wahrsten Sinne des Wortes ist. Mit dem individuellen Schicksal einer Familie wird dem kollektiven Grauen sinnloser Gewalt ein Gesicht gegeben, das den Zuschauer auch lange nach der Vorstellung nicht loslassen wird. Gleichzeitig gelingt es dem Autor, einen aufklärerischen Optimismus einzuflechten, der Hoffnung gibt.

„Verbrennungen“ ist seit 2006 eines der meistgespielten zeitgenössischen Theaterstücke im deutschsprachigen Raum. — Wir empfehlen den Besuch des Stückes erst ab der 8. Klasse. Für jüngere Kinder ist die Aufführung nicht geeignet.

✼ ✼ ✼

Waldorfschulen feiern 100. Geburtstag

Die Waldorfschulen werden 2019 schon 100 Jahre alt. Denn im Jahr 1919 wurde in Stuttgart die erste Waldorfschule gegründet. Anlässlich des Jubiläums wollen die Waldorfschulen sich zeitgemäß weiterentwickeln, ihre globale Dimension stärker ins Bewusstsein der Menschen rücken. Denn: Waldorfschulen und Waldorfkindergärten gibt es mittlerweile in 80 Ländern der Welt.

Informieren Sie sich auf der Internetseite zum Jubiläum in zwei Jahren schon jetzt über Waldorf100, über aktuelle und geplante Projekte: www.waldorf-100.org

Zum Jubiläum gibt es auch schon jetzt einen Film. Den finden Sie unter folgendem Link: https://www.youtube.com/watch?v=tglSonolQ-U