Terminhinweise

  • 25. September 2017 16:00Offene Sprechstunde des Kindergartens und der Kinderstube
  • 26. September 2017 12:00Australisches Theater: "Snow White" für die Unter- und Mittelstufe
  • 26. September 2017 20:15Australisches Theater: "Romeo and Juliet"
  • 28. September 2017 10:45schulinterne Monatsfeier
  • 30. September 2017 10:00Öffentliche Monatsfeier
  • 2. Oktober 2017 16:30Offene Sprechstunde der Schule für Quereinsteiger und andere Interessierte
  • 6. Oktober 2017 11:30Letzter Unterrichtstag vor den Herbstferien
AEC v1.0.4 Weitere Hinweise finden Sie im Terminkalender

International Students Conference 2017 am Goetheanum in Dornach

Im April 2017 fand zum zweiten Mal die Internationale Schüler Konferenz (ISC) in Dornach in der Schweiz statt. Zu diesem Ereignis reisten über 500 Waldorfschüler aus der ganzen Welt an. Die Konferenz stand unter dem Thema „Challenges of our time“, mit dem sich in den fünf Tagen in verschiedenen Vorträgen und Workshops befasst wurde. Erstmals nahmen auch vier SchülerInnen der Marburger Waldorfschule an einer solchen Konferenz teil.

Auf dem Programm stand täglich ein Leitvortrag, der den Inhalt der folgenden Redegruppen prägte. Nach einer Mittagspause hatte man noch die Wahl zwischen circa 30 Workshops mit verschiedenen Themen. Die Redegruppen und Workshops wurden immer von ein oder zwei Erwachsenen geführt und, wie die ganze Konferenz, auf Englisch gehalten. Die Workshops waren in mehrere Kategorien unterteilt und befassten sich größtenteils mit der Zukunft oder dem Umgang mit anderen Menschen.

Außerhalb der Workshops, Redegruppen und Vorträgen gab es neben den Mahlzeiten noch genügend freie Zeit, um das Goetheanum auf eigene Faust oder mit einer der angebotenen Führungen zu erkunden oder einen Spaziergang zur Ruine des Schlosses Dorneck zu unternehmen, von wo aus man eine wunderbare Aussicht über die Umgebung und bis zu den Vogesen hatte.

Untergebracht waren alle SchülerInnen in einer Waldorfschule im Nachbarort – immer 20 bis 25 von uns schliefen auf Matratzen in einem Klassenzimmer. Die Unterkunft war mit dem Bus eine Viertelstunde und zu Fuß 20 bis 30 Minuten vom Goetheanum entfernt.

In einem Teil der Schule war jeden Abend das „Nachtcafé“ geöffnet, in dem getanzt, Tischkicker gespielt oder draußen am Feuer gesessen werden konnte.

Vor dem Goetheanum und blauem Himmel bei der ISC 2017

Am ersten Abend gab die italienische Band Shanti Powa ein Konzert in der Sporthalle der Schule. An den anderen Abenden fanden Aufführungen im großen und sehr imposanten Auditorium des Goetheanums statt. Am Mittwoch und Donnerstag gab es Aufführungen der philippinischen und der brasilianischen Schülergruppen mit Musik, Tanz und Eurythmie. Am letzten Abend führte die deutsche Eurythmie-Gruppe YEP (Young Eurythmy Perfomance) ihr Programm auf, mit dem sie zuvor auf Tournee durch Europa und Brasilien gewesen waren.
Abschließend lässt sich sagen, dass wir fünf sehr schöne, inspirierende und spannende Tage hatten, in denen wir viele neue, unglaublich liebe und nette Leute kennengelernt haben. Das Ganze war eine Erfahrung, die uns wohl als schöne Erinnerung für immer im Gedächtnis bleiben wird.

Lisa und Emil, 10. Klasse
Hannah und Jonas, 11. Klasse

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.