Terminhinweise

  • 26. März 2019Ausstellung in der Waldorf-Galerie
  • 13. April 2019Osterferien
  • 29. April 2019 16:00Offene Sprechstunde des Kindergartens und der Kinderstube
  • 3. Mai 2019 17:00Finissage in der Waldorf-Galerie
  • 4. Mai 2019 11:00Flohmarkt
  • 4. Mai 2019 11:00Reparaturwerkstatt in der Schule
  • 6. Mai 2019 16:30Offene Sprechstunde der Schule
AEC v1.0.4


Weitere Hinweise finden Sie im Terminkalender

Bunter Abend der 10. Klasse – ein voller Erfolg!

Was wäre, wenn du schliefest und in deinem Traum verlöre die Prinzessin einen Schuh, vergiftete die böse Hexe ihre Stieftochter, fielen Sterntaler einem kleinen Mädchen in den Schoß? Und was wäre wenn du aufwachtest und Du fändest den Schuh, den Apfel und einen Stern in Deinen Händen? So märchenhafte Träume boten SchülerInnen der 10. Klasse der Freien Waldorfschule Marburg am Freitag, 17.2.2017, pantomimisch dar. Unter Schwarzlicht sahen die Zuschauer im sehr gut gefüllten großen Festsaal bunte Figuren aus der grimm‘schen Welt tanzen, lustige Zwerge hüpfen und Sterne vom Himmel fallen. Jede Bewegung auf der Bühne präzise abgestimmt auf die zugehörige Musik.
Selbst erdacht von der Idee bis hin zur Umsetzung waren alle musikalischen und tänzerischen Programmpunkte des Bunten Abends, dessen Organisation Musiklehrerin Bettina Buchholz ihren SchülerInnen als Projektaufgabe im Musikunterricht stellte. Eine anspruchsvolle Aufgabe, die von den ehrgeizigen Zehntklässlern sowohl in der Ausarbeitung der Beiträge als auch in der Gesamt-Organisation des Abends auf hervorragende Weise erfüllt wurde.
Eltern, Freunde und Familien auf den Rängen erlebten musikalisches Talent und Können der SchülerInnen in ihren Interpretationen moderner und klassischer Stücke in Stimme und am Instrument. Beflügelt vom Erfolg beim Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“, flogen flinke Hände über die Tasten des Flügels, zwei- und vierhändig. Mutig liessen klare Stimmen im Solo-Gesang Birdys‘ „Wings“ und Emily Sandés „Read all about it“ von der Bühne klingen. Nach eigener Choreografie wurde getanzt – die SchülerInnen begeisterten ihr Publikum mit ihrem kreativen Programm.
Zum Nachdenken anregen wollten die SchülerInnen mit ihrem eigens entwickelten und gedrehten Video zu Sias‘ „Black and blue“, mit dem die SchülerInnen zeigten, wofür sie kämpfen. Und auch für die musisch nicht so begabten Menschen war etwas dabei: der automatischen Xylophonspieler, eine ausgereifte Rhythmusmaschine aus Legosteinen. Ein gänzlich unmusikalischer Schelm, der augenzwinkernd bemerkt, dass am Ende vielleicht doch ein Halbton fehlen könnte!
Fehlen darf an einem solchen Abend natürlich nicht der Chor. Mit einem gemeinsamen Gesang von Linkin Parks „Castle of glass“ ließ die 10. Klasse „ihren“ Abend ausklingen. Donnernder Applaus aus dem Publikum belohnte den jungen Künstlern die konzentrierte Arbeit der letzten Monate und enthielt die Ermunterung für weitere Projekte dieser Art an die engagiert begleitenden Musiklehrer Bettina Buchholz und Thomas Eckert.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.