Terminhinweise

  • 26. März 2019Ausstellung in der Waldorf-Galerie
  • 13. April 2019Osterferien
  • 29. April 2019 16:00Offene Sprechstunde des Kindergartens und der Kinderstube
  • 3. Mai 2019 17:00Finissage in der Waldorf-Galerie
  • 4. Mai 2019 11:00Flohmarkt
  • 4. Mai 2019 11:00Reparaturwerkstatt in der Schule
  • 6. Mai 2019 16:30Offene Sprechstunde der Schule
AEC v1.0.4


Weitere Hinweise finden Sie im Terminkalender

Orchesterfahrt des Oberstufenorchesters 2016

DSC06162

Gemeinsame Probe im Saal der Burg

Am Montag, den 25. Januar 2016 fuhr das Oberstufenorchester auf seine dreitägige Orchesterfahrt auf die Burg Hessenstein, in die Nähe von Frankenberg. Unter der Leitung von Frau Buchholz und Herrn Kramer nutzte das Orchester die Burg bereits zum dritten Mal als geeigneten Probenort.

Direkt nach der Ankunft wurde die Zeit bis zum Mittagessen für erste Proben effektiv genutzt. Anschließend gab es eine kurze Mittagspause, bevor sich das Orchester in Streicher und Bläser aufteilte, um auf die jeweiligen Stimmen eingehen zu können. So verging der Rest des Tages, ehe nach dem Abendessen Freizeit angesagt war, die unterschiedlich genutzt wurde. Manche sangen, andere spielten zusammen oder unterhielten sich einfach. Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück bis zum Mittagessen weiter mit Proben, die jedoch stets von kleinen Pausen unterbrochen wurden. Auch nachmittags wurden Lautstärke, Dynamik und Bogenstrich, bzw. Ansatz weiter präzisiert, ehe der Abend wieder der freien Verfügung diente, was zum klassenübergreifenden „Werwolf“ spielen, zum gemeinsamen „Chillen“ oder Film schauen genutzt wurde. Versüßt, bzw. „versnackt“ wurde der Tag durch die von Frau Buchholz und Herrn Kramer zur Verfügung gestellten Leckereien, die von allen geschätzt wurden. 😉 — Am Mittwoch, dem letzten Probentag, erfolgte nach einer kurzen Einzelprobe eine abschließende Gesamtprobe, die, im Vergleich zu Montag, klangliche Verbesserungen aufweisen konnte. So traten wir, zufrieden damit, dass die Fahrt ihre Wirkung nicht verfehlt hatte, wieder den Weg zurück nach Marburg an.

Diese Fahrt hatte, nicht nur hinsichtlich des Zusammenspiels und des daraus resultierenden schönen Klanges, sondern auch im Hinblick auf das Zusammenspiel untereinander einen positiven Einfluss. Selbst wenn die Orchesterbesetzung von Jahr zu Jahr wechselt, stärken die Orchesterfahrten die Freude am gemeinsamen Musizieren. Daher ist zu hoffen, dass noch viele nachfolgende Oberstufenschüler diese Fahrt werden machen können. Ein herzliches Dankeschön an Frau Buchholz und Herrn Kramer!

Fiona Kopp

Bei der Probe

Herr Kramer

Herr Kramer beim Dirigat

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.