Terminhinweise

  • 22. November 2017 20:15Elternabend der 4. Klasse
  • 27. November 2017 16:00Sprechstunde des Kindergartens und der Kinderstube
  • 28. November 2017 20:15Elternabend der 11. Klasse
  • 2. Dezember 2017 11:30Adventskonzert
  • 2. Dezember 2017 12:00Adventsbasar
  • 4. Dezember 2017 16:30Offene Sprechstunde der Schule für Quereinsteiger und andere Interessierte
  • 12. Dezember 2017 20:15Schüler-Eltern-Lehrer-Konferenz
AEC v1.0.4 Weitere Hinweise finden Sie im Terminkalender

Musikalische Talente zeigten ihr Können

Ein Freitag Abend im März, draußen scheint der Mond, drinnen schummriges Licht. Die Frau mit der Geige spielt die ersten Noten, der Mann am Flügel stimmt ein und der Posaunist wartet noch auf den Einsatz. „Moonriver“ gewinnt die Aufmerksamkeit des Publikums in der alten Aula, so wie einst Audrey Hepburn damit George Peppard von seiner Schreibmaschine entführte in „Frühstück bei Tiffanys“.

Das haben sie drauf, die Musiklehrer Bettina Buchholz, Thomas Eckert und Peter Kramer! Ein romantischer Auftakt des Kammerkonzerts am 10. März – dann gaben sie die Bühne frei für die Schüler, denen dieser Abend gehörte. An dem sie Stücke aus der Arbeit mit ihren Instrumental-Lehrern darboten – denen an dieser Stelle herzlich für ihre Arbeit gedankt sei. Dem Lehrer-Trio oblag die Aufgabe, kurzweilig, mit kleinen Anekdoten und mit viel Humor die jungen Musiker anzusagen.

Insgesamt 20 SchülerInnen mit 2 Gästen aus den Klassen 3 bis 13 zeigten ihre musikalischen Talente an Flügel, Geige und Cello, Blockflöte, Oboe und Klarinette, mit Ukulele und Gitarre. Sie ließen die Bögen über die Saiten tanzen, die Finger über die Tasten fliegen, die Stimmen klingen und entlockten ihren Blasinstrumenten die Flötentöne! Solo, im Duett oder im Trio – sie alle spielten souverän ihre anspruchsvollen Beiträge vor beeindruckt applaudierenden Zuschauern.

Und dennoch sei es nicht unerwähnt, bei aller Bescheidenheit der Instrumentalkünstler selbst: Mit Marcel Borggrefe (4. Klasse) mit seiner Geige, Malina Rutt (9. Klasse, ebenfalls Geige) und Leon Kettner (10. Klasse) am Flügel standen gleich 3 Preisträger des Regionalwettbewerbs von „Jugend musiziert“ auf der Bühne. Ihnen allen an dieser Stelle viel Glück und gutes Gelingen im Landeswettbewerb Ende März – wir alle drücken die Daumen!

Unerwähnt sein sollte auch nicht die feine Eigenkomposition von Laleh Irandoosti: Text und Musik aus ihrer Feder, Seite an Seite mit ihren Freundinnen Paula Sturm und Clara Güdde gab sie „ihr“ Lied „save my soul“ zum besten.

Ein Abschiedsständchen gab es von Fridolin Wissemann: Der Abiturient demonstrierte mit seinem finalen Kammerkonzert-Auftritt seine Fähigkeiten im Gesang und mit dem Cello. Die bestandene Aufnahmeprüfung für das Musikstudium in Hamburg hat er bereits in der Tasche! Alles Gute für diesen Weg!

Zum guten Schluss spielte die Frau mit der Geige noch einmal die ersten Noten, der Mann am Flügel stimmte ein und der Posaunist blies diskret im Hintergrund, während Publikum und Musiker im gemeinsamen Chor das Kammerkonzert ausklingen ließen. Ein herzliches Danke-Schön an alle Musiker und Organisatoren für diesen tollen Abend!

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.